Erfolgreiche Yachtkonstrukteure in der DDR

Wer war der erfolgreichste Konstrukteur von Segelyachten in der DDR? Okay, die Frage ist so leicht zu beantworten wie die Suche nach dem Top-Team in der Bundesliga: Was Bayern München im Fußball ist der Typ Hiddensee beim Segeln. Etwa ein gutes Viertel aller vom BDS registrierten Yachten basieren auf dem Riss, der von einem Entwicklerkollektiv um den Rostocker Ingenieur und Segelmacher Walter Loos entworfen wurde. Aber wie sieht es auf den Plätzen dahinter aus? Das ist im Hinblick auf sowohl die Bundesliga als auch Yachtkonstrukteure nicht so einfach zu beantworten!

Versuchen wir für die Yachtszene eine Annäherung anhand der Daten, die mir aktuell (Stand: 28.04.2021) vorliegen:

  • Platz 1: Unbestritten Walter Loos & sein Team mit dem Typ Hiddensee, 71 dieser Vierteltonner konnte ich bislang identifizieren.
  • Platz 2: Konstrukteur bislang unbekannt, aber von der Sund 27 hat die Volkswerft Stralsund einschließlich Exportmodellen weit über 100 produziert, 31 Boote innerhalb der DDR sind mir bekannt.
  • Noch einmal Platz 2: Der Rostocker Oskar Tübbecke wurde vor allem durch schnelle Regattayachten bekannt, 31 Bauten liegen mir aktuell vor.
  • Platz 4: Werner Siegel, Vater u.a. der Typen Vilm I und Raja, hat bereits Ende der 1960er Jahre seinen Konstrukteursjob an den Nagel gehängt, abzüglich Exportproduktion sind mir bislang 28 in der DDR gebaute Yachten bekannt.
  • Platz 5: Knapp dahinter, aber mit starkem Aufstiegspotential – Erwin Höppner. 25 Einträge finden sich in meiner Yachtliste, tatsächlich sollen es aber mehr als 100 Boote gewesen sein. Häufiger gebaut wurde der Typ Stress.
  • Platz 6: Vom langjährigen Vorsitzenden der Technischen Kommission des BDS Joachim Heinrichs sind 15 Yachtbauten dokumentiert, darunter der bekannte Typ Antares. Es dürften aber noch ein paar fehlen.
  • Patz 7: Für genau 15 Rümpfe einer 5,5-KR-Yacht zeichneten 1956/57 die Konstrukteure Klein & Jenzen bei MTW in Wismar verantwortlich. Den Ausbau mussten die Eigner anschließend selber übernehmen.
  • Platz 8: Noch nicht allzu lange auf meiner Liste steht Gerhard Völker, der in Stralsund mit Leichtbauten aus Holz bekannt wurde, der Zähler verharrt aktuell bei 4 Yachten, darunter drei Hoffnung 23.

Falls ich jemanden vergessen habe, bitte ich um kurze Rückmeldung!

4 Stimmen

Es werden nur Kommentare veröffentlicht, die folgende Bedingungen erfüllen:

  • Inhalt zum Thema passend
  • kein Spam
  • benannter Verfasser
  • kein beleidigender, diskrimierender oder strafbarer Inhalt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.