Paddeln und Schnorcheln am Kap Kamenjak

Ohne Faltboot ging es dieses Jahr in den Sommerurlaub nach Istrien, unsere Ferienwohnung in Pula bot leider keinen Platz für das 5-Meter-Kajak. Nach vorherigen Erfahrungen mit der überwiegend felsigen und zerklüfteten Küste Kroatiens erschien mir die Entscheidung aber auch aus einem anderen Grund sinnvoll: Von Uferbereichen, an denen viele Schwimmer aufgrund scharfer Kanten und Seeigeln Schuhwerk tragen, sollte man Faltboothäute tunlichst fern halten. Nichtsdestotrotz stand mit der Adria vor der Haustür das Thema Wassersport ganz oben in unserer Urlaubsplanung. Also galt es Ersatz zu finden.

Paddeln und Schnorcheln am Kap Kamenjak weiterlesen

Das Sägen hat ein Ende

Die Holzschäden am Gerüst meiner Faltjolle Delphin 150 sind eigentlich seit Monaten behoben, nur ein Punkt auf der Checkliste zieht sich bis heute hin: Die Reparatur des mittleren Kielsegments samt Schwertkasten erweist sich als problematischer als zunächst gedacht. Um die seitlichen Deckplatten mit ihren vorgegebenen Bohrlöchern passgenau herzustellen, benötigte ich mehr als einen Anlauf. Bereits die Beschaffung des passenden Sperrholzes – vier mm Stärke wasserfest verleimt – hatte langwierige Recherchen zur Folge. In einer Stadt wie Münster ist solches Material für Laien offenbar nicht zu beschaffen. Ein Anbieter fand sich schließlich im nicht ganz nahen Nordwalde, allerdings gab es dort nur Lauan mit bräunlichem Furnier zu einem verdächtig günstigen Preis.

Das Sägen hat ein Ende weiterlesen

Die Mutter aller Zelte

Mit dem Zelten hatte ich eigentlich im Sommer 1994 abgeschlossen. Nach nur einer Nacht im schlecht ausgestatteten Billigzelt auf einem bretonischen Campingplatz flohen wir für den Rest des Urlaubs in eine nahe gelegene Pension. Doch wie das Leben so spielt: Knapp zwanzig Jahre und zahlreiche Urlaube in bequemen Betten später stand das Thema „Zelt“ wieder im Raum: Das Familien-Segelcamp der WHS Münster, an dem wir erstmals teilnahmen, basiert auf dem Prinzip „Campingplatz“.

Die Mutter aller Zelte weiterlesen

Eltern und Kinder auf der Ruhr

Boote nach nächtlichem Regen
Boote nach nächtlichem Regen auf der LDKC-Wiese

Da die zweitägige Faltboot-Tour auf der Lippe 2013 allen Teilnehmern gut gefallen hat, war relativ früh abzusehen, dass auch in diesem Jahr Eltern und Kinder wieder auf’s Wasser wollen. Nach einiger Recherche empfahl sich die Ruhr als geeignetes Revier und das letzte August-Wochenende als passender Zeitraum. Leider zeigte sich das Wetter uns nur teilweise freundlich gesonnen, doch das vermochte nach dem vorhergehenden Monat niemanden wirklich zu überraschen…

Eltern und Kinder auf der Ruhr weiterlesen