Test Garmin eTrex 30

Screenshot von Pocketnavigation.deFür Pocketnavigation.de habe ich das neue Garmin eTrex 30 getestet. Nettes Gerät, dass deutlicher als seine Vorgänger auf die Geocacher-Szene abzielt. Aber auch für zahlreiche andere Einsatzzwecke lässt die der kleine Apparat nutzen.

Interessantes Detail: Neben dem US-amerikanischen GPS greift das eTrex 30 optional auch auf die russischen GLONASS-Satelliten zu. Und sollte das europäische Galileo-Projekt irgendwann einmal erfolgreich zum Abschluss kommen, kann die Empfangseinheit angeblich auch diese verstehen. Dann kann ja eigentlich nichts mehr schiefgehen…

Unglückszahl 13 am 13ten

TYPO3 hat heute morgen seine Update-Version 4.5.13 veröffentlicht und damit einiges an Chaos angerichtet: Nach dem automatischen Routine-Update, wie es alle paar Wochen ansteht, stellten zahlreiche TYPO3-Installationen ihren Betrieb ein. Erst nach Rückkehr zur Vorgänger-Version 4.5.12 lief das CMS wieder rund. Ursache war ein nicht funktionierender Zugriff unter 4.5.13 auf die TYPO3-eigene DeprecationLog-Funktionalität, der folgende Fehlermeldung zur Folge hatte:

PHP Fatal error:  Uncaught exception ‚ReflectionException‘ with message ‚Class t3lib_lock does not exist‘ in […]

Die Nachfolge-Version 4.5.14 wird in Kürze erwartet, wer nicht so lange warten möchte, findet hier einen Workaround:

http://forge.typo3.org/issues/34662

Und all das, wo ich an einem Dreizehnten Geburtstag habe!

Ferienwohnung Sierk an der Nordsee

Immer eine Reise wert: Spieka-NeufeldFür die Ferienwohnung eines Bekannten habe ich eine Website erstellt, die heute freigeschaltet wurde. Die Wohnung liegt im kleinen Fischereiort Spieka-Neufeld unweit von Cuxhaven:

www.fewo-sierk.de

Ich habe selber schon mehrfach mehrtägige Urlaube in Spieka-Neufeld verbracht und kann den Ort wärmstens empfehlen: Wer mal ein bisschen Abstand vom Alltag braucht und sich insbesondere für Watt & Meer erwärmt, ist dort sehr gut aufgehoben. Dank eines frei zugänglichen Sandstrands ist auch für Kinder bestens gesorgt.

Die Website ist natürlich in TYPO3 umgesetzt.

Testbericht: Eierlegendes Wollmilchferkel

Kinderleicht zu bedienen... ;-)Der ganz große Wurf ist Medion mit dem GoPal S3747 nicht gelungen, dazu müssten erst noch ein paar Details nachgebessert werden. Trotzdem: Das erste Hybrid-Navi des Elektronik-Anbieters sollten sich insbesondere kostenbewusste Outdoor-Aktivisten genauer ansehen, erhält man hier doch für kleines Geld u.a. die leistungsfähige TwoNav-Anwendung von CompeGPS!

Meinen Testbericht dazu gibt es seit heute bei Pocketnavigation.de.

Routing-Lösung Navit unter Android

Testumgebung:

Hardware: HTC Desire HD
Betriebssystem: Android 2.2 („Froyo“)
Navit Version 0.5.0-4281

Installation

Navit-Fenster kurz nach dem StartBislang beschränken sich meine praktischen Erfahrungen mit Navit auf ein Linux-Netbook (Asus Eee PC 701). Die Installation dort gestaltet sich anspruchsvoll, regelmäßige Updates machen gelegentlich eine Überarbeitung der Konfigurationsdatei nötig. Also: Nichts für Ungeübte! Um so mehr überraschte mich die Ansage, dass eine Android-Version von Navit erschienen ist. Steht das Betriebssystem von Google doch dafür, einfach zu handhabende Applikationen anzubieten. Das musste ich ausprobieren.

Über die Android Market App auf dem Desire HD ist Navit bislang nicht zu finden. Dagegen klappt die Suche über den Market im Web problemlos. Die Installation erfolgt android-typisch mittels des Install-Buttons, die App belegt anschließend 10 MB im Gerätespeicher.

Als nächster Schritt ist über den Menü-Button des Mobiltelefons die erste Karte herunterzuladen. Hier werden nach Kontinenten sortiert eine Vielzahl fertiger Maps angeboten. Eine freie Implementierung beliebiger Kartenausschnitte ist auch möglich, die im Navit Map Extractor generierte bin-Datei ist hier abzulegen:
/sdcard/navit/navitmap.bin

Routing-Lösung Navit unter Android weiterlesen