TYPO3 Extension „Form“ und Spam

screenshot_form_confirmationSeit Version 4.6 verfügt TYPO3 mit Form über eine neue Extension um im Backend einfach und schnell Kontakt-Formulare zu erstellen. In der aktuellen Version 6.1 des CMS stellt Form zudem die scheinbar einzige Extension für E-Mail-Formulare dar, die auch von eher gelegentlich tätigen Redakteuren wirklich autonom bedient werden kann. So weit, so gut. Doch dann wird über ein mit Form generiertes Formular Spam verschickt. Bei der Gelegenheit muss der zuständige Administrator bald feststellen, dass die ebenfalls installierten Extensions zur Spam-Abwehr wie spamshield oder wt_spamshield in der verwendeten TYPO3-Version nicht mit Form kooperieren. Blöd…

Dass die laut Handbuch der Form-Extension geplante Integration von TYPO3-basierten Captcha-Extensions noch nicht funktioniert, war dem Administrator bereits zuvor bewusst. Langsam werden die Alternativen knapp. Also, was tun? Nach und nach treffen stetig mehr Spam-Mails ein, der perfide Versender hat sich seines Sieges sicher offenbar die Schlagzahl erhöht. Wär‘ ich doch nur bei TYPO3 4.5 geblieben, denkt der Administrator, da funktionierte der Spam-Schutz so schön… Doch zu spät! Muss nun auf die Extension Powermail ausgewichen werden, was die Hürde für bearbeitende Redakteure spürbar höher legt?

Schließlich eine Idee: War da nicht die Bestätigungsoption bei Form? Ein Klick in der Konfiguration und schon muss das ausgefüllte Formular in einer Folgeseite noch einmal bestätigt werden, bevor es auf die Reise geht. Ist der Spam-Roboter so schlau dies zu durchschauen? Nach 6 Stunden scheint klar: So clever ist der Spammer offenbar nicht. Für Form scheint damit ein kleines, aber – zumindest partiell – wirksames Instrument gefunden um Spam-Mails abzuwehren. Doch bleibt zu hoffen, dass auch in der aktuellen TYPO3-Version der Standard-Formmailer bald einen systematischeren Spam-Blocker erhält.

1 Stimme

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.